Wenn morgens um acht 150 Polizisten im Wohnzimmer stehen…

… ist nicht etwa Räumung, sondern Papstbesuch! So geschehen beim Wagenplatz Schattenparker in Freiburg/Brsg: Einheiten vom LKA, der Bundespolizei, Festnahmeeinheit und weiteren haben am vergangenen Samstag den Wagenplatz gestürmt und sechs Stunden besetzt gehalten. Der offizielle Grund war der Besuch des Chefs der katholischen Kirche, aber eine Beamtin ließ während der Durchsuchungen verlauten. „Wir sollen alles dokumentieren und skizzieren wer wo wohnt oder geschlafen hat.“

Hier die Pressemitteilung der Schattenparker.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.