Update: Umzug auf die Brammerfäche (s.u.)

11.30 Uhr: „Viel Spass auf der Brammerfläche“ wünscht die SPD Altona in Person von Mark Classen. Die Polizei plane keine Maßnahmen (und würde sich nun auch aus der Zufahrt zurückziehen, s.u.). Der Verbleib der Zomia-Wägen auf der Fläche ist höchst-bezirksamtsleiterisch für ok befunden – das Nachholen der übrigen Wägen wurde aber zunächst nicht zugelassen. (Zomia war heute morgen nur mit einem Teil der Wagen auf die Brammerfläche gefahren um die Einrichtung des Geländes zu beginnen).

Für Montag wurde seitens des Bezirkamtsleiters Warmke-Rose ein abschließendes Gespräch über Mietzahlungen vereinbart. Desweiteren soll initiiert von Mark Classen vor einer Sitzung der Bezirksversammlung am Donnerstag ein Gespräch mit Entscheider_innen stattfinden, um dann in der Sitzung abschließende Details zu klären und „endlich einen Schlussstrich zu ziehen“. (Die Bezirksversammlung ist – in diesem Fall – das für die Umsetzung von Wagenplätzen zuständige Gremium).

Classen äußerte sich wiederholt nachdrücklich positiv sowohl zum sofortigen Verbleib von Zomia auf der Fläche, wie auch zu den Vorstellungen Zomias über Mietehöhe, weitere Vertragsdetails und den geplanten Zeitablauf.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.