29.1.: „Stadtteilversammlung“ zur Bebauung der Brammerfläche

Partizipation und Bürgerbeteilung heißt jetzt neu „INTER.AKTION„:
Diese Einladung zur „Stadtteilversammlung“ für „ein“ Nutzungskonzept für die Brammerfläche  am 29.1.2013 um 19.00 Uhr,  Freiwillige Feuerwehr Altona (Eifflerstr. 29) erhielten wir vorab.
Auch wenn’s nirgens nicht draufsteht hier für die Transparenz ergänzt: Die Urban Future Group von John Schierhorn (Waagenbau & Centralpark) und Leon Roloff (Architekt) würde die Fläche gerne bebauen und ihr Nutzungskonzept auf der Brammerfläche verwirklichen. Dafür haben Sie bereits mit verschiedenen Initiativen gesprochen und sich dem Altonaer Bezirk vorgestellt, die das auch toll finden (hier z.B. SPD).

Wir wissen nicht, was mensch da so interagieren kann, aber wir haben das so verstanden, dass da alle was vorschlagen können und dass das dann miteinbezogen wird, wie wir das so aus Partizipationsprozessen in Hamburg kennen. Wie auch das mit den Widersprüchen, die dann halt so einbezogen und so kompromissmässig bearbeitet werden. Vielleicht geht da ja wer hin und schlägt naheliegenderweise einen Wagenplatz auf der Brammerfläche vor, alternativ könnte mensch ja auch die Verwendung für für öffentliche heiße Quellen mit Grünflächen und Eisverkauf oder einen Kartoffelacker wollen….

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.