Wrocław für alle, ohne Hass!

++++++ Aufruf von unseren Freunden aus Wrocław: +++++++

Hiermit laden wir Euch alle herzlich zur Straßenparade ein!

Lasst uns zeigen, dass die Stadt Wrocław (Breslau) ein offener, freier, fröhlicher und bunter Ort ist!

Wir treffen uns am 23. März auf dem Platz pl. Wróblewskiego um 16:00 Uhr!
Geplant sind 4 mobile Musikbühnen (Trucks) mit: Reggae, Hip Hop, Tekno, Samba, Elektro, Punk
Außerdem dabei: Straßentheater, Performences, Straßenzirkus, fire shows usw…. – also sehr viel Spaß!

Nach der Parade gibt es eine große Afterparty – bis zum nächsten Morgen!

Gerade für Personen, die gerne ein neues Land und nette Leute kennenlernen, könnte es durchaus interessant sein, nach Polen (Wrocław) zu kommen und eine wichtige Initiative zu unterstützen.

Seit einigen Jahren gibt es in Wrocław (Breslau)eine Zunahme radikalnationalistischer Aktivitäten. Rechte Organisationen nutzen die Jahrestage verschiedener historischer Ereignisse dazu, sich im öffentlichen Raum als ernstzunehmende Kraft zu etablieren. Grundlage ihrer Einstellung sind Hass und Verachtung für Immigranten, nicht-heteronormative Personen, Vertreter verschiedener Religionen und Kulturen und für Politiker, die nicht ihrer Meinung sind. Nicht selten versuchen sie ihr Weltbild auch mit Gewalt durchzusetzen:

So gab es in den letzten Jahren ein Vielzahl von Angriffen auf Andersdenkende oder auch nur Andersaussehende. Höhepunkte waren dabei die Auseinandersetzungen am Polnischen Nationalfeiertag am 11. September 2011 und 2012 und der anschließende pogromartige Angriff auf die Wagenburg in Wrocław (2012), bei dem eine Person nur knapp dem Tod entronnen ist (schwerer Schädelbruch).
Es gibt allein ein Wrocław kaum einen Tag ohne neue Schlagzeilen von nationalistischen (patriotischen!) Angriffen und fast schon monatlichen Demonstrationen mit einigen Hundert bis 1000 Teilnehmern. So wurde alein in den letzten zwei Wochen eine Ausstellung einer städtischen Kunstgalerie (BWA) zum Thema „Nationalistische Bewegungen in Europa“ abgesagt, weil am selben Tag eine Demo der Rechten stattfand. Außerdem wurde am letzten Wochenende Tag ein caritatives Punkkonzert überfallen.

Es ist an der Zeit dem etwas entgegenzusetzen!!!

Die Kosten für die große Parade sind sehr hoch. Sie ist eine von unabhängigen antifaschistischen Personen und Gruppen eigenständig organisierte Initiative. Um die Künstler, Musikbands, die Verpflegung der Teilnehmer, die Miete der Räumlichkeiten für die Afterparty, das Drucken und die Verteilung von Plakaten und Flugblättern, die medizinische Versorgung usw. ….zu gewährleisten, brauchen wir Eure aktive Unterstützung und finanzielle Hilfe:

Das Spendenkonto der Initiative ist:
Swift-WBKPPLPP . Iban- PL94109023980000000112983490 Norbert Dziubek
Mit dem Zusatz: „Parada Wroclaw Dla Wszystkich“ (Wroclaw für alle)

Weitere Informationen auf: facebook Wroclaw Dla Wszystkich (Wroclaw für alle)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.