Wir sind alle Sand im Getriebe!

love-or-hate

7. Juni 2014 – Freiburg
Love or Hate Parade
You can get it if you really want

Seit Bestehen der KTS, geht der Kampf um das autonome Zentrum und für Wagenplätze Hand in Hand. Wir sehen keinen Grund den 20. Geburtstag der KTS nicht mehrfarbig zu feiern. In den Farben der Freude und den Farben der Wut. In vielen Städten müssen wir Wägler_innen für unsere Wohnform kämpfen. Müssen uns mit Vorschriften, bürokratischen Hürden, politischem Unwillen und teils mit massiver Repression durch die Ordnungsbehörden herumschlagen. Viele unserer Plätze sind immer wieder in ihrer Existenz bedroht.

In Freiburg hat der Kampf für einen neuen Wagenplatz wieder einmal gezeigt zu welchen Mitteln die grüne Null Toleranz Politik gegenüber Wagenleben fähig ist. Mitte April wurden 11 Wägen der Freiburger Wagengruppe „Sand im Getriebe“ beschlagnahmt. Vorerst ein halbes Jahr mit der Option auf Verlängerung, bis hin zu einer Verschrottung der Fahrzeuge und Bauwagen. Somit sind 15 Menschen durch einen Verwaltungsstreich, unter der Schirmherrschaft des grünen Oberbürgermeisters Dieter Salomon, gezielt und auf unbestimmte Zeit Obdachlos gemacht worden. Wir haben die Schnauze voll und sind stinksauer.

Doch wenn sie uns mit ihrem Ordnungswahn vertreiben wollen halten wir ihnen unser Chaos entgegen. Wir werden nicht locker lassen bis unsere Wägen auf einem neuen selbstverwalteten Wagenplatz stehen. Wir leben und lieben unsere Subkultur.

Kommt am 7. Juni nach Freiburg und kämpft mit uns für Freiräume und das Recht auf Stadt. Kommt mit oder ohne Karren. Wir werden mit unserer lauten und kreativen Parade unkontrollierbar sein und zusammen das Pflaster vom Strand tanzen.
Wenn die Stadt es als sinnvoll erachtet, uns die Wägen zu klauen, werden wir Mittel und Wege finden, darauf angemessen zu reagieren.

Love or Hate – You can get it if you really want!

Wir bleiben alle Sand im Getriebe

Autonome Freiräume erkämpfen und verteidigen

Yeah!
schattenparker.net | kts-freiburg.org | sandimgetriebe.noblogs.org

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.